^Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Get Adobe Flash player

 

JHV 2018: RSV „Tempo“ Lieme könnte auch „Harmonie“ heißen -

Zwei neue Ehrenmitglieder im Liemer Traditionsverein

50 Vereinsmitglieder  und Vereinsfreunde fanden den Weg zur Jahreshauptversammlung des RSV „Tempo“ Lieme. Da lag natürlich auch Stolz mit in der Begrüßung des 1. Vorsitzenden Gerhard Schäfer-Nolte, der darüber hinaus auch mit großer Freude die Ehrenmitglieder Herbert Kuhlmann, Dieter Schulz und Klaus Wergin begrüßen durfte. Die Ehrenmitglieder Horst Heidergott, Günther Noltekuhlmann und Gerhard Steinmeier fehlten entschuldigt. Sie ließen aber herzliche Grüße ausrichten.

Mit viel Applaus wurden die Ehrungen begleitet. Die bronzene Vereinsehrennadel wurde Ilse Niewohner überreicht, und das begehrte Abzeichen in Silber ging an Carina Schuster, Katrin Andresen und Jan-Niklas Deppe. Für 40jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Ernst-August-Hofemann die Vereinsnadel in Gold übergeben. Die Krönung aller Ehrungen ist natürlich die Verleihung einer Ehrenmitgliedschaft. Die entsprechenden Urkunden erhielten Annemarie Stork und Werner Meiners.

Als kleine Entschädigung für unzählige Übungsstunden erhielten Gudrun Schäfer-Nolte, Lara Helweg, Birte Engelkemeier und Katrin Andresen bunte Blumensträuße. Anerkennende Worte zollte der 1. Vorsitzende Ramona Petz, die 2017 gemeinsam mit zwei Sportlerinnen und einem Sportler aus Augustdorf mit der Sportgemeinschaft Tempo Lieme/Schwalbe Augustdorf  bei der Deutschen Meisterschaft Fünfte im 4er-Kunstradsport der Junioren offene Klasse geworden war.

Stärkung in Wurstform erhielten die Radwanderer Willi Schmidt (419 gefahrene Kilometer) sowie Gretel Steinkamp und Günter Wiemann (je 375 gefahrene Kilometer). Die gesamte Radwandergruppe, insgesamt haben 48 Fahrerinnen und Fahrer an 15 Wanderfahrten teilgenommen, erhielten vom Bund Deutscher Radfahrer eine Ehrenauszeichnung für 7.336 Gesamtkilometer. Auf Bundesebene bedeutete dies einen ausgezeichneten 12. Platz.

Gudrun Schäfer-Nolte (Kunstrad + Einrad) und Rainer Mießner (Radball) hoben in ihren Jahresberichten besonders den Nachwuchs hervor. Zahlreiche Mädchen und Jungen im Grundschulalter haben den Weg in den Verein gefunden und trainieren mit viel Spaß und Freude. Willi Schmidt als Fachwart Randwandern ließ humorvoll das vergangene Jahr passieren, und Norbert Müller (Fachwart Radtouristik) freute sich, dass die eigene Radtouristiktveranstaltung ebenfalls als erfolgreich in die Vereinschronik einzieht.

Doch die Räder können nur dann rollen, wenn auch die finanzielle Grundlage für Reparaturen und Neuanschaffungen vorhanden ist.  Der Kassenbericht von Bernhard Hofemann ließ aber keine Sorgen aufkommen. Auch 2017 wurden „schwarze Zahlen“ geschrieben.

Der Jahresbericht des 1. Vorsitzenden war geprägt von Zufriedenheit, Harmonie und Dankbarkeit. Er hob die hervorragende Zusammenarbeit innerhalb des Vereins hervor, aber auch das hervorragende Miteinander mit dem Radsportbezirk Ostwestfalen, dem Stadtsportverband Lemgo, dem Kultur- und Sportring Lieme, dem Hallenradsport-Stützpunkt Lieme und dem Liemer RC.

Bärbel Andresen fungierte gekonnt als Versammlungsleiterin und begeistere mit humorvollen Worten die Anwesenden. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte ebenso einstimmig wie die  komplette Wiederwahl des engeren und auch des erweiterten Vorstandes. Neu in den Kreis der Kassenprüfer wurde Martha Brakhage gewählt.

Der engere Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Gerhard Schäfer-Nolte – 1. Vorsitzender
Rainer Mießner – 2. Vorsitzender
Carina Schuster - Geschäftsführerin
Bernhard Hofemann – Hauptkassierer
Gudrun Schäfer-Nolte – Fachwart Kunstrad/Einrad
Rainer Mießner – Fachwart Radball
Norbert Müller – Fachwart Radtouristik
Willi Schmidt – Fachwart Radwandern
Birte Engelkemeier - Protokollführerin

Sicherlich der gesamte Verein wird mit Eifer die Aufgaben des Jahres 2018 angehen- Dazu zählt auch die Beteiligung am Liemer Dorffest. Erneut ist ein gemeinsamer Auftritt mit dem Liemer RC geplant. Schon jetzt sorgt eine Arbeitsgruppe dafür, dass  beim Liemer Jubiläums-Umzug ein Auftritt mit vielen Überraschungen die hoffentlich zahlreichen Zuschauer begeistern wird.

Lob zollte der neue und alte 1. Vorsitzende Gerhard Schäfer-Nolte in seinen Abschlussworten  nicht nur der harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung, sondern auch dem Imbiss, der von Ernst Korbach lecker vorbereitet worden war und allen Anwesenden  für ihre arbeits- und zeitintensive Unterstützung im vergangenen Jahr auf Vereinskosten serviert wurde.


Bilder in der Bildergalerie

 

Besucher

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online