^Back To Top

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Get Adobe Flash player

   


 Herzlich Willkommen auf der Homepage des
RSV "Tempo" Lieme e.V.

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie:

Zurzeit genießen wir die ersten Sonnenstunden des Jahres 2021. Etwas Positives in einer
Zeit, die still zu stehen scheint. Denn warme Temperaturen erwecken die Lust auf
Bewegung und Aktivität. Doch spätestens hier treffen wir wieder auf den Corona-Virus.
 Die sogenannte 3. Welle beschert uns erneut hohe Inzidenzwerte und extreme
Ansteckungsgefahren. Gerade unser Lipperland ist davon stark betroffen.

Wir maßen uns nicht an über die Urheber zu richten. Aber die damit verbundenen
Einschränkungen treffen uns Alle. Wenn auch für den Außensport noch der Begriff
Einschränkungen zutrifft (bis zu 10 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren können
als Gruppe gemeinsam Sport-, Spiel und Bewegungsaktivitäten durchführen) bedeutet
dies trotzdem, dass unsere Radwanderer nicht in die Saison starten dürfen. Und da der
Hallensport für den Breitensport gänzlich verboten ist, müssen auch unsere Kunst- und
Einradfahrerinnen sowie unsere Radballspieler weiterhin auf ihren geliebten Sport
verzichten.

Auch für uns vom Vorstand ist die Situation mehr als unbefriedigend. Eine ruhende
Radballsaison, ständige Verschiebungen von Wettkämpfen im Kunst- und Einradbereich
und Ausfall der Radwanderfahrten sorgen oftmals sogar für Frustration. Die
Ungewissheit, wer hält uns die Treue, macht nachdenklich.

Doch wir lassen uns nicht einschüchtern. Gemäß dem Kreis-Motto "Wir haben Varus
geschafft, wir schaffen auch Virus" sind wir hinter der Bühne sehr aktiv. Der neue
Vereins-Bulli steht fahrbereit zur Verfügung, neues Radmaterial hängt am Haken,
Anträge im Rahmen unserer Möglichkeiten werden gestellt, Bulli-Werbeflächenpartner
akquiriert und Veränderungsmöglichkeiten unserer Homepage diskutiert.

Hoffen wir also gemeinsam, dass das aktive Geschehen bald wieder startet. Wenn wir
 uns Alle der Situation entsprechend verhalten und regelmäßige Tests, auch in den
Schulen und Kindergärten Virusfreiheit signalisieren, müsste auch die Politik dem
Hallensport wieder Vertrauen schenken. Wenn sonstige Gemeinschaften mit 200
Menschen auf engsten Raum innerhäuslich zusammen kommen dürfen, müsste es auch
möglich sein, dass Trainingseinheiten in Sporthallen auf Grundlage eines Hygiene- und
Sicherheitskonzepts mit zehn bis zwanzig Sportlerinnen und Sportler erlaubt werden –
und ein Dutzend Radfahrerinnen und Radfahrer draußen wieder zu ihren beliebten
Wandertouren starten dürfen.

Auf hoffentlich bis bald!

Der Vorstand des RSV "Tempo" Lieme